Innere Medizin und nicht operative Fächer

Im Mittelpunkt der Ausbildung stehen:

  • Aufnahmeuntersuchungen und rationelle Diagnostik unter Einschluss konsiliarischer Untersuchungsergebnisse;
  • Aufstellung des Therapieplans, Überwachung und Durchführung der Behandlung einschließlich des Aufklärungsgesprächs;
  • Notfälle;
  • Vorsorgeuntersuchungen;
  • Rehabilitation.

Besondere Veranstaltungen
Wöchentlich werden als besondere Veranstaltungen angeboten:

  • eine Röntgenbesprechung;
  • eine klinisch-pathologische Demonstration;
  • themenbezogene Kolloquien mit Fallbesprechungen.

Routinemäßige Unterrichtsveranstaltungen für PJ-Studierende:
Montags       14:15 - 15:30 Uhr   fachspezifische Themen
Donnertags  11:30 - 13:00 Uhr   fachspezifische Themen
Mittwochs     13:15 - 14:30 Uhr   EKG-Kurs

Weiterhin bieten alle Fächer verpflichtende PJ-Seminare an (siehe aktueller Aushang/Mitteilung).


Download Logbuch für PJ-ler